Felix Peckert Sep 2016

So können Franchise-Geber ein treffsicheres Partnerprofil entwickeln

2 Kommentare Allgemein, Expansionstipp, Kommunikation, Partnerakquisition

20 bis 55 Jahre alt, mindestens 20.000 Euro Eigenkapital, hohe Einsatzbereitschaft und Unternehmertyp. So oder so ähnlich klingen die Partnerprofile vieler Franchise-Systeme. Und mal ehrlich – so zutreffend diese Eigenschaften auch sein mögen, sie eignen sich nur bedingt zur Ansprache, Suche und Auswahl der zukünftigen Franchise-Partner.

Wie können Sie als Franchise-Geber also nun ein ideales Partnerprofil entwickeln, das Ihnen insbesondere die Partnergewinnung vereinfacht? Ganz einfach! Die gelebte Unternehmerpraxis Ihrer erfolgreichen Franchise-Partner liefert Ihnen wertvolle Informationen, die Sie nicht ungenutzt lassen sollten.

aspiration

Profilmerkmale und Resultate aus Persönlichkeitstests nutzen

Im Rahmen des Partnergewinnungsprozesses bitten Sie Ihren Interessenten sicherlich um Zusendung des Lebenslaufs. Diesem können Sie bereits einige Profilmerkmale entnehmen. Dazu zählen z. B. das optimale Alter, die schulische Ausbildung, der berufliche Werdegang oder Hobbies. Zudem können Sie mit Ihren erfolgreichsten Franchise-Partnern auch Persönlichkeitstests – etwa das DISG-Profil – erarbeiten. Das so gebildete Profil dient im Akquisitionsprozess jedoch vor allem dazu, die Spreu vom Weizen zu trennen.

Eigenschaften, Wünsche und Bedürfnisse adressieren

Zur Interessentengewinnung hat sich die Entwicklung eines erweiterten Partnerprofils bewährt. Hier stehen weniger die Auswahlkriterien im Vordergrund als mehr die besonderen Eigenschaften, Wünsche und Bedürfnisse Ihrer zukünftigen Kandidaten. Diese gilt es, im Rahmen des Franchise-Marketings zu adressieren, um möglichst viele, aber auch die richtigen Interessenten anzusprechen.

Am einfachsten können Sie ein solches Profil entwickeln, wenn Sie Ihre besten Franchise-Partner einbinden. Laden Sie diese Partner ein bis zwei Mal jährlich zu einem Gesprächskreis ein. Die Franchise-Partner erhalten hier die Chance, die Vorteile der Franchise-Partnerschaft, des Franchise-Systems und der Geschäftsidee aus ihrer persönlichen Sicht darzustellen. Die Ergebnisse können Sie optimal für Ihre Kommunikation nutzen und so Ihre möglichen Interessenten effektiver und gezielter ansprechen. (Ein Kurzkonzept für einen solchen Gesprächskreis finden Sie hier).

Reflektieren und weiterentwickeln

Ein gutes Partnerprofil lebt davon, dass es stetig weiterentwickelt wird. Der Franchise-Manager, der für den Vertrieb zuständig ist, sollte also die Erfahrungen aus seinen Gesprächen mit potenziellen Kandidaten in die Entwicklung des Profils einfließen lassen. Mindestens einmal pro Jahr sollte dann das Profil in „großer“ Runde, also gemeinsam mit dem Franchise-Direktor und/oder der Geschäftsführung, reflektiert und ggf. überarbeitet werden.

Bildnachweis: © vege / Fotolia

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Ina Rogalsky Jun 2015

Praxisseminar: Engpässe im Franchise-Vertrieb lösen

Keine Kommentare Allgemein, Veranstaltungen

Eigentlich ist Franchise-Vertrieb ganz einfach: Franchise-Geber benötigen dazu lediglich realistisch geplante Ressourcen, relevante Botschaften, einen budgetoptimierten Kanal-Mix und eine kontinuierliche Erfolgsanalyse.

Ob und wie einfach Franchise-Vertrieb in der Praxis tatsächlich ist und wie Engpässe erkannt und gelöst werden können, das wollten rund zehn junge wie etablierte Franchise-Geber Mitte Juni in der Getifix-Zentrale in Bremen herausfinden. Einen Tag lang haben sie ihren Kommunikations- und Vertriebsprozess auf den Prüfstand gestellt und die Möglichkeit genutzt, ihre individuellen Erfahrungen auszutauschen.

Getifix_Zentrale_Newsletter

Die Herausforderungen im Franchise-Vertrieb kennt auch Peter Meistrzok, Prokurist und Vertriebsleiter bei Getifix, aus seiner langjährigen Praxiserfahrung nur zu gut. Authentisch und lebhaft zeigte er auf, wie Getifix seit dem Franchise-Start im Jahr 1983 sein Geschäfts- und Franchise-Konzept kontinuierlich weiterentwickelt hat und so zum größten Netzwerk selbstständiger Handwerksbetriebe im Bereich der Bausanierung wurde.

Dass die Lösung für schnelleres Wachstum tatsächlich kein „Hexenwerk“ ist, zeigte Felix Peckert, einer der führenden Unternehmens- und Expansionsberater im Franchise. Lebhaft und hin und wieder auch mal mit überspitzten Formulierungen erläuterte er in seinem Vortrag, wie man die eigenen Engpässe erkennen kann und welche Maßnahmen auf der Prioritätenliste ganz oben stehen sollten.

Partnergewinnung aus unterschiedlichen Perspektiven

Weiterlesen

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Ina Rogalsky Sep 2014

Praxisseminar: Eckpunkte und Erfolgsfaktoren der Partnergewinnung

Keine Kommentare Allgemein, Veranstaltungen

Ausreichende Ressourcen, einen professionellen Vertriebsprozess sowie eine konsequente Führung – so lautete die abschließende Erfolgsformel der Seminarteilnehmer. Einen Tag lang hatten diese sich dem Thema Partnergewinnung aus unterschiedlichen Perspektiven gewidmet und dabei vor allem auch die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch genutzt.

Bereits am Vorabend nutzten die rund 20 Seminarteilnehmer und fünf Referenten die Gelegenheit, Wege zu einer erfolgreichen und nachhaltigen Partnergewinnung zu diskutieren. Bei geselliger Stimmung und einem deftigen Abendessen wurden bereits wichtige Eckpunkte und Erfolgsfaktoren ausgetauscht, die für eine erfolgreiche Partnergewinnung wesentlich sind.Seminar_2

Eines wurde hier bereits eindrucksvoll deutlich: Unabhängig von Systemgröße, Branche oder Entwicklungsstand – im Franchise braucht es vor allem einen professionellen Franchise-Vertrieb, um erfolgreich wachsen zu können.  Wie das gehen kann, offenbarte Benjamin Dawo am nächsten Morgen am Beispiel des Gastgebers Town & Country Haus. Dawo erläuterte, wie Town & Country Haus seinen Akquisitionsprozess professionell aufgestellt hat und mit mittlerweile über 300 Partnern zu einer der führenden Franchise-Marken deutschlandweit geworden ist. Expansionsberater Felix Peckert ging anschließend darauf ein, wie die Kommunikation rund um die Partnergewinnung gestaltet werden sollte. Kommunikation muss Erfolg ausstrahlen, um Interessenten zu binden, war dabei seine klare Aussage.

Weiterlesen

Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen